Language

Voriger Artikel Nächster Artikel

The Shooter - Ein Leben für den Tod

The Shooter - Ein Leben für den Tod, auch bekannt als Hidden Assassin, ist ein 1995er Action-Krimidrama, das von Ted Kotcheff inszeniert und von Yves André Martin, Meg Thayer und Billy Ray geschrieben wurde. Dolph Lundgren und Maruschka Detmers spielen die Hauptrollen, wobei Assumpta Serna, Gavan O'Herlihy, John Ashton und Simón Andreu Teil der übrigen Besetzung sind.

Nachdem der kubanische UN-Botschafter in New York City ermordet wurde, verfolgt die CIA mit Hilfe kubanischer Regierungsbeamter den Mörder. Unter Verdacht steht die die professionelle Attentäterin Somone Rosset (gespielt von Maruschka Detmers), die unter dem Decknamen Yanna Natova in der Tschechischen Republik lebt.

Bei einem großen Treffen der kubanischen und US-amerikanischen Regierung in Prag zur Wiederherstellung der diplomatischen Beziehungen zwischen diesen beiden Ländern wird erwartet, dass Simone das Treffen stört. Tatsächlich befürchtet man sorgar, dass sie versucht, sowohl die kubanischen als auch die US-Beamten zu töten, sobald diese ihr Abkommen unterzeichnen.

Der US-Marshall Michael Dane (gespielt von Dolph Lundgren) wird nach Tschechien geschickt, um Simone zu verhaften und sie in die USA zurückzubringen, wo sie wegen des Mordes an dem kubanischen Botschafter vor Gericht gestellt werden soll. Michael wird bei seiner Mission von seinem langjährigen Freund und US-Regierungsagenten Alex Reed (gespielt von John Aston) unterstützt.

Nach einer wilden Verfolgungsjagt und einem Sprung in die Donau, bei dem sowohl Michael als auch Simone fast um's Leben gekommen wären, gelingt es Michael die Flüchtige zu fassen. Auf dem Weg zum Prager Flughafen erzählt Simone, dass sie weder die Mörderin des Botschafters sei, noch zur Zeit des Attentats in New York gewesen wäre. Tatsächlich hätte sie die Tschechische Republik seit 5 Jahren nicht verlassen. Für sie steht fest, dass sie die USA niemals lebendig erreichen wird um vor Gericht gestellt zu werden.

Simones Vorhersage bewahrheitet sich leider, als sie in einem Prager Hotelzimmer ermordet wird, nachdem Michael sie zuvor vor Anschlägen bewahren konnte. Für Michael ist nun offensichtlich, dass viel mehr dahinter steckt als der Anschlag  eines Regimegegners. Scheinbar versuchen hochranginge Mitglieder der kubanischen und der US-Regierung das Unterzeichnen der Verträge zu verhindern. Michael geht zur Unterzeichnungszeremonie in Prag und stösst dabei auf die wahren Attentäter, hinter deren Auftrag der kubanische UN-Botschafter steckt.

Ein spannender Polit-Action-Streifen nicht nur für Fans des einzig wahren Gegners von Rocky Balboa. ;-)